Über uns

 

Gut Oberscheid befindet sich in dem Ort Oberscheid, der zur Gemeinde Odenthal gehört. Es ist in einem Tal zwischen den Ortschaften Eikamp und Kramerhof gelegen. Wiesen und Weiden sowie Wald und neun weitere Häuser umgeben das Gehöft.

Seit dem Jahr 1994 bewirtschaften die Eheleute Luzie und Hubert Lennerts den Hof nicht mehr im Haupterwerb. Aus Liebe zur Natur und Spaß an der Arbeit mit Tieren und Maschinen, entschlossen sich die Söhne Johannes und Robert Lennerts, auf dem Hof Landwirtschaft im Nebenerwerb zu betreiben.So hält Johannes Lennerts, der eine Ausbildung als Diplom-Agraringenieur absolviert hat, Angusrinder und andere Fleischrinderrassen in Mutterkuhhaltung. Robert Lennerts widmet sich der Aufzucht von Geflügel.

Die Tiere wachsen je nach Jahreszeit sowohl auf der Weide als auch im Stall auf. Das Geflügel wird im Stall freilaufend auf großzügig bemessener Fläche gehalten. Die Gänse haben zusätzlich tagsüber die Weiden für die Futteraufnahme und Bewegung zur Verfügung. Die Wiesen und Weiden werden nur mit hofeigenem Dünger gedüngt. Mineralischer Dünger wird nicht eingesetzt.

Die Rinder werden mit Gras, Heu, Grassilage und Zuckerrübenschnitzel gefüttert. Geplant ist eine weitere Futterkomponente mit Bioland-Getreide.

Auch das Geflügel wird mit Gras sowie einem Gemisch aus Getreide, Sojaöl und Mineralien gefüttert. Das Getreide stammt ausschließlich aus dem Bergischen Land.

Was wir bieten

Es wird mit Recht ein guter Braten gerechnet zu den guten Taten. (Wilhelm Busch, deutscher Dichter)

An dieser Stelle können wir noch zwei weitere Zitate nennen, die sehr schön beschreiben, in welcher Weise wir unsere Tierhaltung leben und dadurch unsere Angebote verstehen:
„Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen.“ (Winston Churchill, englischer Politiker)
„In unsere Kühe kommt nur Wasser, Getreide und Gras.“ (Renate Künast, deutsche Politikerin)

  • Geflügelaufzucht

    Das Geflügel wird auf natürliche Art und Weise ohne Zusatzmittel und Medikamente aufgezogen und gehalten. Es wird für Freilauf, frisches Wasser und gutes Futter gesorgt, so dass sich die Tiere sichtbar wohl fühlen.

  • Rinderaufzucht

    Die Tiere verbringen einen Großteil des Jahres in der Herde auf Bergischen Weiden und erhalten darüber hinaus ausschließlich Futter aus der Region.

  • Schlachtung

    Das Geflügel und die Rinder werden auf Gut Oberscheid geschlachtet und ausgenommen. Sie erhalten das Geflügel bratfertig inklusive der gereinigten Innereien wie Herz, Magen und Leber.

Historie

  • 1994 Die Eheleute Luzie und Hubert Lennerts den Hof nicht mehr im Haupterwerb.
  • 1995  Johannes Lennerts übernimmt den Hof.
  • 1996  Robert Lennerts startet erste Zuchtversuche mit Gänsen.
  • 2000 … die Story geht natürlich weiter (und wird in Kürze hier auch fortgeschrieben).

Tipp:

Unser Rindfleisch richtig lagern:

Damit Sie möglicht lang und bis zum letzten Stück Freude an unserem Rindfleisch haben, sollten die Gefrierbeutel am Tag der Zerlegung und Verpackung tiefgefroren werden. Ideal wäre genug Platz in der Truhe oder im Gefrierschrank, um die Päckchen in maximal zwei Lagen zu stapeln, damit sie schnell durchgefrieren. Am nächsten Tag können die Fleischpäckchen dann bequem enger gepackt werden. Die Menge eines Achtels benötigt ca. eine Schublade im Gefrierschrank, je nach Schlachtgewicht des Tieres evtl. eine weitere halbe Schublade und ist bis zu einem Jahr lagerbar.